Nasslöschposten Feuerlöschposten

Nasslöschposten sind in einer Wandnische an einem Ventil ist ein aufgerollter Druckschlauch mit dem dazugehörigen Strahlrohr angeschlossen. In der Schweiz dient dazu meist ein formbeständiger Druckschlauch-W, der noch aufgerollt von Wasser durchflossen werden kann. Die Technik ist nach DIN 14 461 genormt. Versorgt werden Nasslöschpostenen über eine unter Druck stehende ?nasse? oder trockene Steigleitung.  In letzterem Fall wird die Wasserpumpe über einen Schalter am jeweiligen Nasslöschposten gestartet.


Die aktuelle Kennzeichnung von Feuerlöschposten erfolgt nach ASR in Verbindung mit der DIN EN ISO 7010;  dargestellt wird auf dem Piktogramm der aufgerollte Löschschlauch mit seitlichen Flammen (siehe Abbildung).  Aufgrund trinkwasserrechtlicher Regelungen muss eine Kennzeichnung des Hydraten erfolgen, wenn er nicht Trinkwasser führt.

Nasslöschposten sind nicht nur für die Feuerwehr vorbereitet, sondern ähnlich einem Feuerlöscher für jedermann zugänglich, um einen Brand in der Entstehungsphase bekämpfen zu können. Häufig sind neben dem Nasslöschposten auch ein Feuerlöscher,  gegebenenfalls eine Löschdecke und ein Handfeuermelder (früher Druckknopfmelder) angebracht. Der Platz vor einem Nasslöschposten muss immer frei bleiben.

Zubehör und Ersatzteile Nasslöschposten

Zubehör und Ersatzteile Nasslöschposten . Hier...

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 7 von 7